Home Sonstiges Tantra – Die Massage und das Wohlfühlen

Tantra – Die Massage und das Wohlfühlen

by admin
0 comment

Hallo ihr lieben! Letzte Woche hat mich meine Freundin gefragt, ob ich schon mal ein tantra massage münchen gemacht habe. Nachdem ich ihr gesagt hatte, dass ich so eine Massage noch nie in Erwägung gezogen habe, fragte Sie mich, wieso. Vielleicht reizt mich diese Art der Massage gar nicht, oder fühle ich mich doch unwohl in meinem Körper und bin verunsichert?

Nachdem ich Ihr also keine richtige Antwort liefern konnte, erzählte Sie mir, dass Sie Anfangs auch so dachte. Und diese Denkweise nicht schlimm ist. Doch eines Abends war sie unterwegs, mit ihren Freundinnen in einer Bar und durch ein Trinkspiel sind sie auf das Thema gestoßen. Sie war die einzige von den dreien, die nicht getrunken hat. Und plötzlich sagten Sie, dass sie nächstes Mal unbedingt mitkommen müsse. Gesagt, getan. Zwei Wochen später haben Sie sich also getroffen und sind gemeinsam hin. Als Sie das Gebäude betreten haben, fiel Ihr sofort auf, dass alles so altmodisch, aber auf einer tollen Art aussieht. Am Empfang wurde Sie gefragt, welche Tantra Massage sie genau in Erwägung zieht. Ihr wurde schnell klar, dass Sie sich für die sinnliche Massage entscheidet. Vollkommene Entspannung, bessere Lebensfreude und schöne Stunden wurden Ihr versprochen. Bevor es jedoch zur eigentlichen Massage ging, fand ein Vorgespräch statt. An die erste Frage kann Sie sich noch ganz genau erinnern, denn die nette Dame fragte Sie, welche Gründe Ihr Erscheinen hat. Als Sie sagte, dass es Ihr erstes Mal ist und sie mit sich im Reinen sein möchte, verstand die Dame sofort, was Sie damit meinte. Als die Massage dann losging, wurde sie von Kopf bis Fuß massiert und es wurden warme Öle verwendet. In keinem Moment hat Sie sich dafür geschämt und nach Ihrer Erzählung denke ich, dass ich beim nächsten Mal einfach mal mitkommen werde.

You may also like